projekte

Es gibt Dinge, die sind Herzensangelegenheiten. Da zählt die Idee, die Fantasie, die liebevolle Umsetzung bis ins kleinste Detail und erst dann kommt der Profit. Unsere Herzensprojekte sollen Menschen glücklich machen und uns mit der nötigen Energie und Motivation für den Alltag versorgen. Es freut uns, wenn unsere Ideen zum Fliegen kommen und begeistern.


BIO-ÖLE FÜR DIE SCHWEIZ

Die Produkte der Ölmühle Solling jetzt auch für die Schweiz!

Die Ölmühle Solling setzt auf die Devise «lieber Klasse statt Masse». Das gefällt auch uns. Darum verkaufen wir seit April 17 die wunderbaren Gourmet-Öle und Fruchtessige der Ölmühle Solling über unseren Onlineshop und an den Handel.

Es war eine spannende und lehrreiche Aufbauarbeit, die uns viel Spass macht und die sehr erfolgreich angelaufen ist. 


Kunstfenster

Ein Fenster mit Kunst, ein Fenster für Kunst: Kunstfenster

Während Jahrzehnten fand Kunst in der Galerie Burkard an der Bruchstrasse 16 eine Heimat. Diese Tradition möchten wir mit dem Kunstfenster Luzern weiter pflegen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ab 1. Mai 17 die eindrucksvollen Bilder des Schongauers Otto Schär zeigen können.

Du möchtest auch bei uns ausstellen, melde dich jetzt: 041 508 10 10 oder an info@agentur-sign.ch.


ModeKultTour

Mit den besten Freundinnen Schweizer Modedesign entdecken…

Frauen die wissen möchten, was sich hinter Labels wie Aldo Martin’s, xess+baba, kleinbasel, beige, laboratoire, swiss label oder Claudia Krebser versteckt, die sind hier genau richtig. Denn mit der ModeKultTour können die etwas unbekannteren, aber dadurch auch exklusiveren Ecken der Schweizer Modeszene in Luzern oder Winterthur kennengelernt werden.


Rollhotel

Im liebevoll renovierten Oldtimer-Wohnwagen übernachten…

Was für eine schöne Idee von Andrea Huwyler: Rollhotel «Das erste B & B im Oldtimer-Wohnwagen». Es waren tolle Wochen, während denen wir renoviert, gemalt, geplant und gebastelt haben. Während des Gästivals war das Rollhotel erstmals unterwegs und die Gäste waren begeistert. Hoteldirektorin Andrea führt das Projekt nun in Alleinregie weiter und wir sind stolz darauf, das wir dabei waren, als die Idee Realität wurde.